Heuschreckenhochzeit

Im Sommer zirpen auf allen Wiesen eifrig die Heuschreckenmännchen, um die Weibchen herbei zu locken. Ganz vorsichtig gelingt es vielleicht sogar, eine Heuschrecke zu fangen und in einer Becherlupe zu beobachten und zu belauschen.

Genauso wie die Wiesenmusikanten können auch wir ein lockendes Konzert veranstalten. Wir brauchen dazu einen Kamm, den wir über ein Stück Holz rattern lassen. Dem „Heuschreckenweibchen“ werden die Augen verbunden, da es ja im hohen Gras nichts sieht. Das „Männchen“ zirpt mit dem Kamm und bewegt sich dabei über die Wiese. Das „Weibchen“ lauscht und versucht es zu fangen.

Dieses Spiel ist auch als Partyspiel ein Hit. Eine große frisch gemähte Wiese ist der optimale Aufführungsort des Konzerts. Doch Vorsicht ist geboten, damit keine groben Zusammenstöße passieren. Die Spielpaare können vorher einen bestimmten Rhythmus vereinbaren, z.B. kurz-lang-kurz oder lang-lang-kurz. Jetzt gilt es ganz genau hinzuhören, wo der gesuchte Spielpartner zirpt. Dies ist eine Herausforderung an das Richtungshören und das Rhythmusgefühl.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.